Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Münzsuche gehört in Risch der Vergangenheit an

Was schon in fast 400 Gemeinden schweizweit möglich ist, geht nun auch in Risch – bargeldloses Parkieren.
René Meier
Wie in Stans auf dem Dorfplatz ist das Parkieren auch in Risch mit der App Parkingpay möglich. (Bild: Markus von Rotz, 25. Juni 2019)

Wie in Stans auf dem Dorfplatz ist das Parkieren auch in Risch mit der App Parkingpay möglich. (Bild: Markus von Rotz, 25. Juni 2019)

Ab dem 1. August führt die Gemeinde Risch das digitale Parkplatzbewirtschaftungssystem «Parkingpay» ein. Neu wird bei der Kasse bzw. auf der elektronischen Applikation (App) nicht mehr die Parkfeldnummer erfasst, sondern das Kontrollschild des Autos. Damit ist es neu bei allen Parkplätzen der Gemeinde möglich, mittels Smartphone die Parkgebühr zu bezahlen. Auf den Kassen wird ein Kleber montiert, um über die App von Parkingpay oder Twint die Bezahlung der Gebühren vornehmen zu können. Der Ersatz aller Parkuhren wird in den nächsten Jahren etappenweise erfolgen. Bargeldzahlung ist weiterhin möglich.

Der Vorteil ist laut Mitteilung der Gemeinde, dass die Kontrolle einfacher und die internen Abläufe effizienter gestaltet werden können. Mit Einführung des neuen Systems kann neu die Nutzungsdauer eines Parkfeldes über das Smartphone bis zur maximal zulässigen Parkzeit verlängert werden. Neben Risch kennen auch die Parkhäuser in der Stadt Zug oder das Einkaufscenter Zugerland in Steinhausen «Parkingpay».

Hinweis: Für die Nutzung von Parkingpay muss die App auf Google Playstore oder Apple Store heruntergeladen werden. Die Registrierung des Fahrzeugs erfolgt kostenlos. Für die bargeldlose Bezahlung kann auch die App Twint verwendet werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.