Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Muri: «Das ist ein Glücksfall für das Ärztezentrum»

Christiane Dhingra ergänzt neu das Team. Die Kinderärztin erweitert auch das Angebot im Chilefeld, wie etwa pädiatrische Ultraschalluntersuchungen.
Eddy Schambron
Christiane Dhingra (links) und Maira Snikere kümmern sich um die kleinen Patientinnen und Patienten. (Bild: Eddy Schambron)

Christiane Dhingra (links) und Maira Snikere kümmern sich um die kleinen Patientinnen und Patienten. (Bild: Eddy Schambron)

Das Ärztezentrum im Chilefeld in Muri baut aus: Kinderärztin Maira Snikere hat mit der Kinderärztin Christiane Dhingra Unterstützung bekommen. Der Allgemeinmediziner Georg Pfisterer und Haldun Erdemir sowie die Allgemeinmedizinerin Verena Ganter sind für die erwachsenen Patientinnen und Patienten da. Die Bautätigkeit und damit der Zuzug von Menschen nach Muri wirken sich bis in die Praxis aus. «Der Bedarf nach hausärztlicher Betreuung ist gross und wird weiter steigen», sagt Gantner, die ihre Hausarztpraxis mit der Übergabe an Pfisterer in das Ärztezentrum überführt hat.

Christiane Dhingra ist in Norddeutschland aufgewachsen und hat ihr Medizinstudium und ihre Facharztausbildung in Deutschland absolviert. Acht Jahre arbeitete sie danach in einer Praxis in Zürich. «Ich suchte einen kürzeren Arbeitsweg», sagt die in Merenschwand lebende Kinderärztin. Mit ihr bietet das Ärztezentrum im Chilefeld jetzt auch pädiatrische Ultraschalluntersuchungen an ebenso Vorsorgeuntersuchungen, Entwicklungsabklärungen sowie Impfungen, Allergiediagnostik, Asthma und Neurodermitisbehandlung, Versorgung von Wunden und einfachen Frakturen, Beratung bei Regulationsstörungen von Säuglingen, Ess- und Schlafstörungen sowie Erziehungsfragen. Es werden Kinder- und Jugendliche bis 18 Jahre betreut.

Dhingra versteht ihre Aufgabe nicht nur darin, die Kinder medizinisch zu versorgen, sondern auch die Mütter und Väter in ihrer Rolle als Eltern zu unterstützen und zu bestärken. «Das lernt man nicht im Medizinstudium», sagt sie, «aber durch die langjährige Praxistätigkeit konnte ich viel Erfahrung sammeln und weil ich selber Mutter eines zweijährigen Kindes bin, erlebe ich die Situation einer Mutter hautnah selber und kann die Eltern sehr gut verstehen.» Im Ärztezentrum im Chilefeld habe sie ein sehr nettes und kompetentes Team angetroffen. «Das ist eine Praxis für die ganze Familie», freut sie sich. Christiane Dhingra wiederum ist für Verena Gantner «ein Glücksfall für das Ärztezentrum». Sie habe nicht nur einen hervorragenden fachlichen Ausweis, sondern sei sehr unkompliziert. Zusammen mit Maira Snikere könnten die Bedürfnisse der Pädiatrie in der Praxis sehr gut abgedeckt werden. Das Ärztezentrum im Chilefeld ist damit aber noch nicht vollständig ausgebaut. «Wir sind offen für weitere Ärzte, aber es ist schwierig, diese zu rekrutieren», erklärt Gantner. Ergänzt wird das Team durch sechs Medizinische Praxisassistentinnen und einer Praxisassistentin in Ausbildung. Das Leistungsspektrum umfasst Innere Medizin, Gynäkologie, Schwangerschaftsultraschall, Allgemeinmedizin, Auriculomedizin, Akupunktur, Pädiatrie, Hüftultraschall und pädiatrischer Ultraschall.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.