Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Musik, Film und Comedy im Klosterdorf

Neu gibts am Open Air Festival Muri Nights einen weiteren Konzertabend, an dem junge Schweizer Bands zu hören sind. Mit Philipp Fankhauser und ZiBBZ treten aber auch bekannte Stars in dieser Woche (bis 7. Juli) auf.
Cornelia Bisch
Der bekannte Schweizer Musiker Philipp Fankhauser ist der Hauptact am Samstag (7.Juli). (Bild: PD)

Der bekannte Schweizer Musiker Philipp Fankhauser ist der Hauptact am Samstag (7.Juli). (Bild: PD)

Die Veranstalter der Muri Nights vom Filmklub Muri haben einen mutigen Schritt in die Offensive gewagt: Eine Ausweitung ihres Programms auf drei Abende. «Wir versuchen dies erst mal testweise», erklärt OK-Mitglied Edgar Habich. «Dies gibt uns die Möglichkeit, die aufwendig aufgebaute Technik und Infrastruktur noch etwas länger zu nutzen.»

Am kommenden Donnerstagabend (5. Juli) wird nun jungen, aufstrebenden Künstlern eine Plattform geboten. Auftreten werden zwei Finalisten des Wettbewerbs «Band X Nordwestschweiz», der in Aarau ausgetragen wurde. «Die beiden Acts überzeugen uns musikalisch und von der Performance her», so Habich. «With Myself» nennt sich ein junger Gitarrist und Sänger. «Er hat eine super Stimme und singt Lieder im Bereich Pop, Folk, Singer Songwriter.» Der zweite Act besteht aus der achtköpfigen Band «Flavorous». «Sie bildet mit ihrer lebhaften, professionellen Performance und einem ganzen Bläserset quasi den Gegenentwurf zum Einzelkämpfer.» Dieser Konzertabend ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. «Die jungen Künstler bekommen eine gute Gelegenheit, etwas Bühnenerfahrung zu sammeln und für uns als Veranstalter sind sie doch recht budgetkompatibel», sagt Habich lachend.

Meet & Greet mit Philipp Fankhauser

Als Hauptact am Samstag (7.Juli) konnte der bekannte Ausnahmemusiker und Songwriter Philipp Fankhauser gewonnen werden. «Er spielte im Jahr 2007 schon einmal in Muri. Es hat ihm offenbar gefallen bei uns», stellt Habich fest. Interessierte Konzertbesucher können sich für den «Meet & Greet»-Event mit Fankhauser vor dem Konzert bewerben. «Man meldet sich auf der Homepage an und begründet kurz in möglichst interessanter, witziger, ausgefallener Form, warum man gerne teilnehmen möchte.» Die originellsten 15 Bewerbungen werden dann berücksichtigt. Zusätzliche Kosten entstehen für die Teilnehmer keine.

Davor machen «Troubas Kater» aus Bern sowie die beiden charmanten Musiker von «ZiBBZ», die Schweizer Vertreter am diesjährigen Eurovision Song Contest, dem Klosterdorf ihre Aufwartung. Die cleveren Filmklübler hatten dieses Engagement bereits in trockene Tücher gebracht, noch bevor die Teilnahme am Song Contest bekannt wurde, und bewiesen damit einen guten Riecher.

Am Freitag (6. Juli) tritt der Schweizer Comedian Fabian Unteregger mit seinem Programm «Doktorspiele» auf. «Er ist bekannt und tritt oft auf. Das ist sicher gut für uns», erklärt Habich, denn fürs Festival müsse ein Künstler imstande sein, die Dauer von eineinhalb Stunden auch wirklich zu füllen. «Das ist bei ihm absolut gegeben. Ausserdem muss es jeweils eine Person sein, die auf Open-Air-Bühnen Erfahrung hat. Typischerweise treten solche Künstler ja eher in kleinen Clubs oder Hallen auf. Das ist etwas ganz anderes.»

Bei Einbruch der Dunkelheit demonstriert der Filmklub selbst seine Kernkompetenz mit der Filmvorführung von «Ocean’s 8». «Wir sind einer der ersten Open-Air-Veranstalter in der Schweiz, die diesen sehr aktuellen Kinofilm zeigen, erzählt Habich. Dies wiederum dank weiser Voraussicht und gutem Instinkt. Die Filmauswahl sei jeweils kein leichtes Unterfangen. «Wir müssen drei Monate im Voraus entscheiden. Es kommt aber oft vor, dass Filmstarts verschoben werden, sodass ein gewisses Risiko damit verbunden ist.» Ausserdem richte sich das Festival an Familien mit Kindern ab zehn bis zwölf Jahren, sodass vor allem Musikfilme und Komödien, aber sicher keine Actionfilme infrage kämen.

Die drei OK-Mitglieder mit Präsidentin Bettina Erni, Thomas Haller, und Edgar Habich starten üblicherweise Ende des Vorjahres mit den Vorbereitungen für das Festival. «Wir sind keines der grossen Open Airs, sodass es oft schwierig ist, an die grossen Acts herankommen», berichtet Habich. Dazu muss es zeitlich, gagenmässig und bühnentechnisch passen. Direkt unterstützt werden die drei von einem vierköpfigen Ausführungsteam und von zirka 50 bis 60 freiwilligen Helfern.

Hinweis

Das Open Air Festival Muri Nights findet vom 5. bis 7. Juli statt. Infos und Tickets unter:

www.muri-nights.ch und

www.ticketcorner.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.