Musiktalente aus 13 Ländern im Kanton Zug zu Gast

Die Sommerakademie für hochbegabte Musiker in Edlibach findet schon zum 32. Mal statt.

Drucken
Teilen
Impression vom letztjährigen Abschlusskonzert. Zu sehen ist João Marinho aus Portugal. (Bild: Christian H. Hildebrand, Edlibach, 20. Juli 2018)

Impression vom letztjährigen Abschlusskonzert. Zu sehen ist João Marinho aus Portugal. (Bild: Christian H. Hildebrand, Edlibach, 20. Juli 2018)

(cg/pd) Letzten Sonntag, 14. Juli, und damit eine Woche später als bisher hat die Astona International Sommermusik Akademie für hochbegabte, junge Talente im Lassalle-Haus Bad Schönbrunn begonnen. Dieses Jahr nehmen 32 Streicherinnen und Streicher sowie ein Pianist aus gesamt 13 Ländern teil. 13 davon waren im letzten Jahr oder früher schon dabei. Sie werden von acht Dozentinnen und Dozenten aus sechs Ländern mit Privatunterricht, in Kammermusikgruppen und im Orchester gefördert. Die Früchte dieser Arbeit sind interne Haus-Konzerte und fünf öffentliche Auftritte in der Region Zug.

Konzertprogramm

Montag, 22. Juli, 20 Uhr, Musikschule Zug: Eröffnungskonzert, Solowerke und Kammermusik.

Dienstag, 23. Juli, 20 Uhr, Musikschule Unterägeri: Serenade, Solowerke und Kammermusik.

Mittwoch, 24. Juli, 20.15 Uhr, Rathus-Schüür, Baar: Serenade, Solowerke und Kammermusik.

Donnerstag, 25. Juli, 20 Uhr, Kirche St. Johannes, Zug: Orchesterkonzert. Werke von Johann S. Bach, Peter I. Tschaikowsky, Ralph V. Williams und Josef Suk.

Freitag, 26. Juli, 19 bis 22 Uhr, Lassalle-Haus Bad Schönbrunn, (Forrenmattsaal): Galakonzert mit Apéro. Solowerke, Orchester und Kammermusik. (cg)

Dank einer neuen Partnerschaft mit dem Menuhin Competition sind erstmals zwei Halbfinalisten des 2018er-Wettbewerbs in Genf dabei: Anatol Toth, 16, Schweiz, Junior Teilnehmer und Nikola Pajanovic, 19, Slowenien, Senior Teilnehmer. Ausserdem kommen zwei 14-Jährige (Cello und Geige) aus der seit 2016 bestehenden Begabtenklasse des Kantons Zug zur Akademie. Dass die beiden Mädchen dabei sein können, freut die Veranstalter sehr.

Ein neuer 
Hauptsponsor

Erfreut zeigen sich die Veranstalter auch über die Tatsache, dass sie mit dem Zuger Unternehmer Hans-Peter Wild für drei Jahre einen Hauptsponsor finden konnten. Dies, nachdem 2016 der langjährige Hauptsponsor Hans Vontobel verstorben war. Dank Wild, den anderen Sponsoren und Gönnern sei die Durchführung der Akademie auch für 2020 sichergestellt.

Von der Cellistin Nancy Chumachenco 1988 gegründet, findet Astona International zum 32. Mal statt, seit 2010 ist die Sommermusik Akademie im Kanton Zug beheimatet.