Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Zwei Baarer Garagen sind nach 50 Jahren wieder vereint

Die beiden Autohäuser Centralgarage und Neufeldgarage fusionieren und konzentrieren sich auf einen Standort. Da fehlt der Platz für den Autovermieter Hertz, der darum wegzieht.
Charly Keiser
Hier an der Zugerstrasse in Baar wird künftig die fusionierte Binzegger Auto AG beheimatet sein. Bild: Maria Schmid (14. September 2018)

Hier an der Zugerstrasse in Baar wird künftig die fusionierte Binzegger Auto AG beheimatet sein. Bild: Maria Schmid (14. September 2018)

Die Zuger Autobranche ist weiterhin tüchtig in Bewegung. Es wird konzentriert und zusammengelegt. Zahlreiche Autohäuser haben sich in der näheren Vergangenheit in Industriegebiete begeben, wo grosse Betriebe die Kunden erwarten. Zwischen Baar und Zug war lange die Automeile, auf der es aber immer weniger Garagen gibt.

Auf Baarer Seite steht diesbezüglich die neueste Änderung an. So wird aus den beiden Autohäusern Centralgarage Binzegger und der Neufeldgarage ab Anfang 2019 die «Binzegger Auto AG». Damit wächst zusammen, was vor 50 Jahren getrennt wurde, sagt Silvio Binzegger, der künftige Geschäftsinhaber der fusionierten Firma. Der damalige Grund für einen zweiten Garagenstandort ennet der Strasse sei die Übernahme der Datsun-Nissan-Vertretung durch Hans Binzegger Junior gewesen, erzählt er und Vater Hans Binzegger ergänzt: «Rover und Peugeot wollten nicht mit einem Japaner unter dem gleichen Dach sein.»

Übergabe an die Söhne

Hans Binzegger betrieb die beiden Garagen nach dem Rückzug seines Vaters aus dem Geschäft. Vor sechs Jahren hat er die beiden Autohäuser seinen Söhnen Silvio und Remo übergeben. Silvio Binzegger führt seit 2008 die Centralgarage mit den beiden Hauptmarken Subaru und Nissan. Bruder Remo wurde damals Chef der Neufeldgarage, die die Marken Saab, Kia und Suzuki im Portefeuille hatte.

Ab dem 1. Januar sind die beiden Garagen und Brüder vereint. Die neue Firma konzentriert sich als A-Vertretung der Marken Subaru, Kia, Suzuki, DFSK sowie Nissan auf dem Areal der heutigen Neufeldgarage, wie Remo Binzegger erklärt: «Und die Hertz Autovermietung, die bei uns bislang in Untermiete war, zieht weg.»

Arbeitsplätze bleiben erhalten

Wie viele Arbeitsplätze kostet der Zusammenschluss der beiden Garagenbetriebe? «Keine», antwortet Silvio Binzegger. «Wir haben auf dem heutigen Areal der Neufeldgarage genug Platz und behalten auch alle Angestellten beider Betriebe.» Es gehe darum, sich mit dem Zusammenzug fit für die Zukunft zu machen. «Die Neufeldgarage verfügt über einen modernen und grossen Showroom und eine Werkstatt mit zeitgemässen Autoliften und einem neuen Bremsprüfstand. Und auch die Waschanlage ist neuer und moderner, als ennet der Strasse.»

Die Immobilie, wo im Moment noch die Centralgarage ist, haben die Binzeggers verkauft, wie Silvio Binzegger verrät. «Das hat uns Flexibilität und Sicherheit gebracht.» Ihnen sei es ausserdem besonders wichtig gewesen, hier auf der Automeile nahe den Kunden zu bleiben, statt in ein gesichtsloses und anonymes Industriegebiet zu züglen, betont er.

Neues Jahr, neues Glück

Am neuen Ort und im neuen Jahr wollen sie so richtig durchstarten, sagt Remo Binzegger. «Wir feiern nämlich verschiedene Jubiläen. So führen wir die Marken Nissan seit 50 Jahren, Subaru seit 40 Jahren und Kia seit 25 Jahren in unserem Portefeuille. Auch schon wieder 10 Jahre sind wir A-Vertreter für Suzuki», ergänzt er und Hans Binzegger fügt an: «Und bei mindestens einem Jubiläum bekommen wir hier in Baar hohen Besuch.» Er verrät nur so viel, dass dieser aus Japan stammt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.