Nach Unfall im Wald zum Stillstand gekommen

Eine Autofahrerin hat bei Baar die Kontrolle über ihr Auto verloren und kam erst im Wald zum Stillstand. Für die Bergung des Autos wurde ein Kran eingesetzt.

Drucken
Teilen
Das Unfallauto im Wald. (Bild: Zuger Polizei)

Das Unfallauto im Wald. (Bild: Zuger Polizei)

Eine 42-jährige Frau ist mit ihrem Auto verunglückt und hat sich leicht verletzt. Die Lenkerin fuhr am Mittwoch, 15. Dezember, von Sihlbrugg kommend auf der Sihlbruggstrasse in Richtung Baar. Bei winterlichen Strassenverhältnissen geriet ihr Auto beim Hegiwald kurz nach 13:30 Uhr ins Schleudern. Das Auto kam von der Strasse ab, wurde in den Wald geschleudert und kam dort zum Stillstand. Der Rettungsdienst Zug brachte die leicht verletzte Italienerin ins Spital. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15'000 Franken. Das Auto ist nicht mehr zu gebrauchen, wie die Zuger Polizei in einer Mitteilung schreibt. Während der Bergung, für die ein Pneukran beigezogen werden musste, kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

pd/das