Nach Weindegustation betrunken Unfall gebaut

Am Sonntagabend hat ein 62-jähriger Autofahrer in Zug einen Selbstunfall verursacht. Der Mann war auf dem Heimweg von der Zuger Messe, wo er Rotwein degustiert hatte.

Drucken
Teilen
Das stark beschädigte Fahrzeug nach dem Selbstunfall. (Bild: Zuger Polizei)

Das stark beschädigte Fahrzeug nach dem Selbstunfall. (Bild: Zuger Polizei)

Laut Zuger Strafverfolgungsbehörden geschah der Vorfall am Sonntagabend, kurz nach 19.20 Uhr, auf der Industriestrasse in Zug. Der 62-Jährige kollidierte auf dem Heimweg von der Zuger Messe mit einer Mittelinsel. Er brachte sein Auto, rund 30 Meter weiter vorne, zum Stillstand.

Mit 1.6 Promille im Blut

Der Zuger Polizei sagte er, dass er am Steuer kurz eingeschlafen sei. Einen Wert von rund 1.6 Promille ergab ein Atemalkoholtest. Er habe an der Messe einige Gläser Rotwein degustiert, gab der Verunfallte weiter zu Protokoll. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Im Spital musste der Mann eine Blutprobe abgeben. Verletzt hatte er sich beim Unfall nicht. Die Beamten nahmen ihm den Führerausweis ab.

pd/ks