Nächtliche Blaufahrt in der Stadt Zug endet in einer Ampel

Der stark betrunkene Autolenker ist nach dem Crash einfach weitergefahren, bevor ihn die Polizei stoppen konnte.

Merken
Drucken
Teilen

(bier) In der Nacht auf Dienstag, um kurz vor 3.30 Uhr, beabsichtigte ein Autolenker von der Industriestrasse nach rechts in die Baarerstrasse abzubiegen. Dabei verlor er laut einer Polizeimeldung die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte auf der dortige Mittelinsel in die Ampel.

Nach dem Unfall hat auch die Ampel auf der Baarerstrasse Schlagseite.

Nach dem Unfall hat auch die Ampel auf der Baarerstrasse Schlagseite.

Bild: Zuger Polizei/PD

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der 54-Jährige seine Fahrt fort und entfernte sich gemäss Mitteilung von der Unfallstelle. Dank einem aufmerksamen Bürger, der den Unfall beobachtet hatte, konnte das signalisierte Fahrzeug wenig später in der Gemeinde Baar angehalten werden.

Über 2 Promille Alkohol im Blut

Die beim fehlbaren Lenker durchgeführte Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 1.12 mg/l (2,24 Promille). Der Führerausweis wurde dem 54-Jährigen abgenommen. Zudem muss er sich bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.