Neue Handysoftware für Zuger Taxis

Ein Taxi bestellen wird dank neuer Handysoftware einfacher – noch ist die Applikation aber erst in der Testphase.

Drucken
Teilen
Künftig soll Taxifahren in Zug für Kunden unkomplizierter werden. (Bild: Archiv Werner Schelbert/Neue ZZ)

Künftig soll Taxifahren in Zug für Kunden unkomplizierter werden. (Bild: Archiv Werner Schelbert/Neue ZZ)

Wo kann ich das nächste Taxi nehmen? Wie lange muss ich warten? Und: Wie viel kostet die gewünschte Fahrt? Auf diese Fragen kriegt man in Zug per Smartphone die entsprechenden Antworten. Die Zürcher Firma Cabtus hat eine Gratis-Software, eine sogenannte App, für Smartphones entwickelt. Diese «Taxi-App» ermöglicht ganz neue Serviceleistungen für die Taxibranche.

Die Applikation vermittelt in Zug bis auf weiteres nur die Fahrzeuge von «STaxi», dem Taxiunternehmen der Firma Brook & Partners. «Es handelt sich noch um eine Testphase», so Brunner. Die Funktionalität und das volle Serviceangebot seien aber gewährleistet. Durch die Zusammenarbeit mit «STaxi» stehen den Passagieren täglich zwischen 7 und 10 Fahrzeuge zur Verfügung. «Wir wollen den Service mit anderen Zuger Taxianbietern erweitern und sind zurzeit in Gesprächen mit diesen.»

Hinweis: Die Cabtus-Taxi-App kann kostenlos im AppStore heruntergeladen werden. Zurzeit gibt es die Software nur für iPhones. Eine Version für Android-Smartphones und eine Web-Version für den Computer seien momentan in der Testphase, teilt Cabtus mit.

Ernst Meier

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.