Zuger Vereine
Neuer Präsident für Zug 94-Supporter

Thomas Suter übernimmt das Amt von René Meier – und will die Beziehungspflege verstärken.

Drucken
Mitglieder des Supporter-Clubs beim Apéro.

Mitglieder des Supporter-Clubs beim Apéro.

Bild: PD

Nach vielen Jahren an der Spitze des Supporter-Clubs von Zug 94 übergab René Meier das Präsidium an Thomas Suter. Anlässlich eines Apéros im Stadionrestaurant «The Flame» von Zug 94 nahm Thomas Suter das Amt feierlich an. Gleichzeitig wurden auch die grossen Verdienste von René Meier für den Supporter-Club und den Verein Zug 94 offiziell verdankt.

René Meier freut sich über seine Nachfolge: «Toll, dass mit Thomas Suter ein langjähriger Zug 94er die Geschicke des Supporter-Clubs übernimmt. Er ist eine sehr engagierte und gut vernetzte Persönlichkeit und damit perfekt für diese Aufgabe geeignet. Ich wünsche ihm alles Gute dabei.» Thomas Suter stellte den anwesenden Mitgliedern und interessierten Personen die Ziele und Aktivitäten beim Supporter-Club unter seiner Leitung vor. Dabei soll nebst dem gemeinsamen Unterstützen bei Spielen der 1. Mannschaft auch wieder mehr Beziehungspflege unter den Mitgliedern mit regelmässigen Anlässen ermöglicht werden.

Thomas Suter äussert auch seinen Wunsch, dass möglichst viele neue Mitglieder den bestehenden Kern von rund 30 Personen ergänzen und bereichern sollen: «Neben privaten Unterstützern wäre es auch schön, wenn sich das Zuger Gewerbe wieder stärker einbringt. Fussball verbindet und bietet schöne Erlebnisse. Das wollen wir wieder stärker pflegen.»

Zug 94 ist mit knapp 650 Mitgliedern der grösste Breitensport-Verein im Kanton Zug. Der Supporter Club ist eine wichtige Stütze bei der Sicherstellung der Vereinsfinanzen.

Für den Supporter-Club: Kilian Borter