Leserbrief

Neuerliches Schisma?

Zur katholischen Kirche

Drucken
Teilen

Unter Schweizer Katholiken tobt ein ideologischer Richtungsstreit, der an den Forderungen reformorientierter Katholiken zu eskalieren droht. Während die Landeskirchen mit ihrem ohnehin schon fragwürdigen Kurs der Abkehr überlieferter katholischer Werte durch ihre Kampagne für einen Richtungswechsel im konservativ geführten Bistum Chur immer von neuem Nachdruck verleihen, wehren sich diese konservativen Kreise um Bischof Huonder mit dem Argument der Wahrung der traditionellen katholischen Lehre. Diese reform-katholische Zwängerei nach einer kompletten Abkehr von der Linie der Tradition schafft eben auch ein neues Dogma, jenes nämlich sich dem jeweiligen Zeitgeist anzupassen. Ein Kurs für den Papst Franziskus aufgrund seines Reformeifers, wie auch wegen seiner Äusserungen zur Flüchtlingspolitik und der Klimadebatte die unmittelbare Verantwortung trägt, damit aber auch ein neuerliches Schisma in der katholischen Kirche provozieren könnte.

Otto Rölli junior, Menzingen