Neues Kunsthaus auf altem Kantonsspital-Areal

Die Standortfrage für das neue Kunsthaus Zug ist geklärt. Der Neubau soll auf dem ehemaligen Kantonsspital-Areal und nicht auf dem Dreispitz beim Epa-Gebäude entstehen.

Drucken
Teilen
Das alte Kantonsspital-Areal wird Standort für das neue Kunsthaus Zug. (Bild: Archiv Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Das alte Kantonsspital-Areal wird Standort für das neue Kunsthaus Zug. (Bild: Archiv Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die öffentliche Mitwirkung des Richtplanverfahrens habe in der Standortfrage für das neue Kunsthaus ein deutliches Resultat gebracht, teilte die Zuger Baudirektion am Mittwoch mit. Der Kantonsrat entscheidet im Sommer über die Festsetzung des definitiven Standorts im Richtplan.

Zu punkten vermochte der Standort Kantonsspital-Areal im Süden der Stadt gemäss Baudirektion vor allem durch seine attraktive Lage in Seenähe. Das weitläufige Spitalgelände biete aber auch optimale Gestaltungsmöglichkeiten.

Der Kanton prüfte 18 mögliche Standorte für das Kunsthaus. Um noch zwei Varianten ging es in der öffentlichen Mitwirkung vom 20. November 2010 bis 18. Januar 2011, an der sich Gemeinden, Fachstellen, Parteien und Organisationen, aber auch viele Privatpersonen beteiligten. Insgesamt gingen über 80 Stellungnahmen ein.

sda/zim