Neues ÖV-Ticket für Touristen in Zug

Zuger Hotelgäste haben mit der «ZugCard» die Möglichkeit, während zweier Tage das gesamte ÖV-Netz zu benutzen und vergünstigt Museen zu besuchen. Damit sollen auch Hoteliers Wochenend-Arrangements kreieren können.

Drucken
Teilen
Urs Raschle von Zug Tourismus, links, und Adrian Benz von den ZVB präsentieren die neue Karte. (Bild: pd)

Urs Raschle von Zug Tourismus, links, und Adrian Benz von den ZVB präsentieren die neue Karte. (Bild: pd)

Basierend auf der schon bestehenden Gäste-Tageskarte entwickelten Zug Tourismus und die Zugerland Verkehrsbetriebe (ZVB) die «ZugCard». Wie aus einer Medienmitteilung von Zug Tourismus hervorgeht, würden damit während zwei Tagen sämtliche Busse sowie die Stadtbahn innerhalb des Tarifverbunds Zug, die Kursschiffe auf dem Zuger- und Ägerisee sowie die Zuger Bergbahn benützt werden können. Zudem erhalte man damit bei den städtischen Museen wie etwa «Kunsthaus Zug» oder dem «Museum für Urgeschichte(n)» einen Rabatt auf dem Eintrittspreis. Die Karte kostet 22 Franken.

Nur in Hotels erhältlich

Die «ZugCard» kann allerdings nur an Hotel-Rezeptionen bezogen werden. Die Karte, die damit primär für Hotelgäste angeboten wird, soll zu einem Element attraktiver Weekend-Packages werden. Wie Zug Tourismus weiter schreibt, werde die Hoteliers die Chance gegeben, mit der Karte interessante Übernachtungs-Angebote zu gestalten, so die Mitteilung.

pd / kst