NEUHEIM: Blaufahrer mäht Gartenzaun nieder

Stark alkoholisiert prallte ein Autofahrer in Neuheim in einen Gartenzaun und machte sich aus dem Staub. Doch er hatte die Rechnung ohne einen aufmerksamen Anwohner gemacht.

Drucken
Teilen
In Neuheim kam der 29-Jährige von der Strasse ab. (Bild Zuger Polizei)

In Neuheim kam der 29-Jährige von der Strasse ab. (Bild Zuger Polizei)

Der Selbstunfall ereignete sich laut Zuger Polizei am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr. Ein 29-Jähriger fuhr durch Neuheim, als er auf der Neuhofstrasse die Herrschaft über sein Auto verlor. Er geriet von der Strasse und rasierte einen Gartenzaun ab. Mit der Meldung eines Anwohners, wonach sich der Lenker kaum mehr auf den Beinen halten könne und er nach einer kurzen Nachschau in Richtung Baar davon gefahren sei, rückten Einsatzkräfte der Zuger Polizei aus. Diese konnten den Fehlbaren wenig später auf der Sihlbruggstrasse in Baar anhalten.

Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille. Im Spital wurde dem Beschuldigten eine Blut- und Urinprobe abgenommen. Seinen Führerausweis musste er abgeben. Bis auf Weiteres darf er keine Fahrzeuge mehr lenken. Weiter wird er sich vor der Staatsanwaltschaft Zug verantworten müssen.

1,3 Promille in Baar
Bereits in der Nacht auf Samstag musste die Zuger Polizei einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr ziehen. Der 42-Jährige war kurz vor 3 Uhr auf der Schochenmühlestrasse mit 1,3 Promille unterwegs. Dies ergab ein Atemalkoholtest. Auch er musste seinen Führerschein auf der Stelle und später im Spital eine Blutprobe abgeben. Weiter wird er sich ebenfalls vor der Staatsanwaltschaft Zug verantworten müssen.

pd/rem