Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NEUHEIM: Ein Saubannerzug durchs Dorf

Im Ort sorgen Sachbeschädigungen immer noch für Ärger – die Täter sind weiterhin unbekannt.
Diesen Baum beim Schulhaus Dorf haben die Täter mutwillig umgeknickt. (Bild: pd)

Diesen Baum beim Schulhaus Dorf haben die Täter mutwillig umgeknickt. (Bild: pd)

«Wir sind sprachlos. Eine solche rohe Gewalt wegen nichts haben wir noch nie erlebt», tobt Anton Rölli, Leiter Abteilung Sicherheit, Wirtschaft und Verkehr der Gemeinde Neuheim. Noch immer sind die Behörden im Dorf geschockt und verärgert. Vor rund drei Wochen gab es einen regelrechten Saubannerzug durchs Dorf. Durch den Vandalenakt entstand ein grosser Sachschaden, der bei rund 5000 Franken liegt. Die Zerstörungen ereigneten sich in der Nacht vom 12. Juni auf Samstag, 13. Juni. «Wir haben bei der Zuger Polizei Anzeige gegen unbekannt eingereicht», informiert Rölli. Bei Sachbeschädigungen werde das aufgrund eines Gemeinderatsbeschlusses immer so gemacht.

«Noch haben wir keine Hinweise auf die Täterschaft erhalten», so Rölli gestern auf Anfrage. «Aber wir halten die Ohren weiter offen im Dorf. Zudem wurde mit dem Jugendarbeiter und der Oberstufe gesprochen.»

Luc Müller

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.