NEUHEIM: Kunstgiesserei in Vollbrand – eine Person schwer verletzt

In einem Giessereibetrieb in Neuheim ist am Dienstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Ein 60-Jähriger wurde dabei schwer verletzt und ins Spital eingeliefert.

Drucken
Teilen
Gestern Nachmittag, als die Flammen gelöscht waren, bot sich an der Hinterburgstrasse 51b ein trauriges Bild. Ein Feuerwehrmann sowie ein Mitarbeiter der Kriminaltechnik begutachten die Brandruine. (Bilder: Stefan Kaiser (Neuheim, 7. März 2017))

Gestern Nachmittag, als die Flammen gelöscht waren, bot sich an der Hinterburgstrasse 51b ein trauriges Bild. Ein Feuerwehrmann sowie ein Mitarbeiter der Kriminaltechnik begutachten die Brandruine. (Bilder: Stefan Kaiser (Neuheim, 7. März 2017))

Der Brand ist am Dienstagmorgen, um zirka 9.45 Uhr, in Neuheim im Gebiet Hinterburg ausgebrochen. Wie die Zuger Polizei mitteilte, handelt es sich um eine Kunstgiesserei. Die sofort alarmierte Feuerwehr Neuheim war schnell vor Ort und bekämpfte den Vollbrand.

Beim Ausbruch des Brandes befanden sich drei Personen im Gebäude. Ein 60-jähriger Mann wurde schwer verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Zwei weitere Personen blieben unverletzt. Die Brandursache wird abgeklärt – der Schaden ist noch nicht bezifferbar. Das Gebäude brannte komplett herunter.

Die Hinterburgstrasse musste während des Brandes während rund vier Stunden gesperrt werden. Mittlerweile ist die Strasse wieder befahrbar. Es standen rund 90 Personen, darunter Angehörige der Feuerwehren Neuheim, Menzingen und der Stützpunktfeuerwehr Zug sowie Mitarbeiter des Rettungsdienstes Zug im Einsatz.

pd/chg