NEUHEIM: Schwangere bei Frontalkollision verletzt

Zwei Autos sind am Dienstagabend auf der Baarerstrasse in Neuheim frontal ineinander gekracht. Eine schwangere Frau wurde dabei verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Drucken
Teilen
Ein Polizist bei der Unfallaufnahme (Bild: Kantonspolizei Zug)

Ein Polizist bei der Unfallaufnahme (Bild: Kantonspolizei Zug)

Gemäss ersten Erkenntnissen der Zuger Polizei war ein 42-jähriger Autofahrer kurz vor 18.45 Uhr auf der Baarerstrasse von Baar nach Neuheim unterwegs. Im Innerortsbereich, kurz vor der Einmündung Hinterburgstrasse, kollidierte er aus noch unbekannten Gründen seitlich-frontal mit einer talwärts fahrenden 25-jährigen Autofahrerin.

Ein Polizist bei der Unfallaufnahme (Bild: Kantonspolizei Zug)

Ein Polizist bei der Unfallaufnahme (Bild: Kantonspolizei Zug)

Beim wuchtigen Zusammenprall wurde die Frau verletzt. Der alarmierte Rettungsdienst betreute die werdende Mutter und brachte sie anschliessend ins Spital. Für die 25-Jährige und ihr Ungeborenes bestand keine Lebensgefahr.

Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Die Schadenssumme beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Hier war nichts mehr zu machen: Totalschaden eines der Unfallautos (Bild: Kantonspolizei Zug)

Hier war nichts mehr zu machen: Totalschaden eines der Unfallautos (Bild: Kantonspolizei Zug)

Der Streckenabschnitt blieb bis etwa 21.30 Uhr zwischen der Kreuzung Hinterburgstrasse und dem Kreisel Lättich in Baar zwecks Spurensicherung gesperrt. Die Feuerwehr Neuheim stellte die Strassensperrung und die Verkehrsumleitung sicher.

Zeugen gesucht

Weil der Unfallhergang unklar ist, sucht die Zuger Polizei Zeugen. Personen, die Angaben zur Kollision machen können, sind gebeten, sich zu melden (T 041 728 41 41).

pd/nop

War nur noch Schrott: Eines der am Unfall beteiligten Fahrzeuge. (Bild: Kantonspolizei Zug)

War nur noch Schrott: Eines der am Unfall beteiligten Fahrzeuge. (Bild: Kantonspolizei Zug)