NEUHEIM: Schwer verletzte Autofahrerin stirbt im Spital

Auf der Verbindungsstrasse Edlibach-Neuheim hat sich am Donnerstag ein massiver Verkehrsunfall ereignet. Eine 28-jährige Autofahrerin ist nun ihren Kopfverletzungen erlegen.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle; siehe auch Foto unten. (Bilder FFZ)

Die Unfallstelle; siehe auch Foto unten. (Bilder FFZ)

Am Donnerstagabend verlor eine 28-jährige Autofahrerin auf der Höhe Kiesgrube Senn die Herrschaft über ihr Fahrzeug, schleuderte auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen eine Leitplanke. Ein anderes Auto fuhr gegen die Beifahrerseite des quer stehenden Fahrzeuges.

Die 28-jährige Lenkerin mit Wohnsitz im Kanton Zürich wurde beim Unfall schwer verletzt. In der Nacht auf Freitag ist sie nun im Spital verstorben, teilen die Zuger Strafverfolgungsbehörden mit.

Der 44-jährige Lenker des zweiten Autos musste aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde mit Bein- und Brustverletzungen durch den Rettungsdienst Zug ins Spital gebracht.

Im Einsatz standen über 50 Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Zug (FFZ), der Feuerwehren Neuheim und Menzingen, des Rettungsdienstes Zug sowie der Staatsanwaltschaft und Zuger Polizei. Die Edlibachstrasse musste für knapp vier Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

scd/ana