NEUHEIM: Sozialwohnungen statt Eigentum

Eigentlich hätten im Unterdorf Eigentumswohnungen entstehen sollen. Der harzende Immobilienmarkt sorgt nun für eine Überraschung.

Charly Keiser
Drucken
Teilen
Die Häuser der Überbauung Unterdorf in Neuheim wachsen bereits in die Höhe. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Häuser der Überbauung Unterdorf in Neuheim wachsen bereits in die Höhe. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Allgemeine Wohnbaugenossenschaft Zug (AWZ) hat in Neuheim eine Überbauung mit insgesamt 29 Wohnungen gekauft. Das Besondere: Die vier Gebäude, die sich bereits im Bau befinden, wurden nicht für die AWZ geplant. Vielmehr hätte die Hälfte der Wohnungen einzeln verkauft werden sollen, während der Bauherr die restlichen Einheiten hätte vermieten wollen. «Doch der Verkauf ist wohl wegen der gestiegenen Anforderungen der Banken eher schwierig gewesen», mutmasst AWZ-Präsident Beat Herrmann. Der Kauf kommt der AWZ gelegen: Denn die Genossenschaft möchte noch weiter- wachsen.