NEULENKER: Ohne Kurse gibts den Fahrausweis nicht

Seit zwei Jahren müssen Neulenker auch nach bestandener Fahrprüfung Weiterbildungskurse belegen. Tun sie dies innert drei Jahren nicht, verlieren sie ihren Fahrausweis. Vielen jungen Zugern scheint dies nicht bewusst zu sein.

Drucken
Teilen

Denn mit den Kursbesuchen haperts im Kanton Zug stark: Erst 46 Prozent der Neulenker, die gegenwärtig den Fahrausweis auf Probe besitzen, haben bisher den ersten der beiden obligatorischen Kurstage absolviert. Beide Kurse hat noch fast niemand besucht. Den Behörden ist dies ein Rätsel. Doch sie gehen von einem baldigen Ansturm auf die Kurse aus: Weil bei den ersten Neulenkern die dreijährige Frist Ende Jahr abläuft.

opp.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.