Neuunternehmer-Preis geht an private Spitex

Der Zentralschweizer Neuunternehmer-Preis geht in diesem Jahr an die Spitex zur Mühle GmbH in Zug. Die Preisträgerin überzeugte die Jury vor allem mit dem umfassenden Angebot.

Drucken
Teilen
Bruno Kaech von der Gewerbe-Treuhand Luzern überreicht Barbara Radtke den Check über 10'000 Franken. (Bild: apimedia)

Bruno Kaech von der Gewerbe-Treuhand Luzern überreicht Barbara Radtke den Check über 10'000 Franken. (Bild: apimedia)

Der von Gewerbe-Treuhand Luzern zum 19. Mal verliehene Zentralschweizer Neuunternehmer-Preis geht an die Spitex zur Mühle GmbH in Zug. Inhaberin Barbara Radtke durfte am Dienstagabend in Root die mit 10'000 Franken dotierte Auszeichnung entgegennehmen. Jury-Mitglied Thomas Gasser lobte laut Mitteilung der Gewerbe-Treuhand Luzern besonders den Mut, staatlich finanzierten Gesundheitsorganisationen zu konkurrenzieren. Dies gelinge dank einem neuartigen Modell, welches unter anderem den laufend nachgeführten und übers Internet einsehbaren Krankheitsverlauf beinhaltet, und einem umfassenden Angebot, für das die Angehörigen die Pflegefachperson selber wählen können.

Neben der siegreichen Spitex zur Mühle waren für den Zentralschweizer Neuunternehmer-Preis 2012 nominiert: Evtec AG (Emmenbrücke), Gastro-Online AG (Obernau), Lindenschule (Oberkirch), Spitex zur Mühle GmbH (Zug), Suisse Alpine Service AG (Stans), Recycling-Paradies AG (Reinach).

pd/bep