Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

NEZ ROUGE: 990 Personen sicher nach Hause gebracht

Die Aktion Nez Rouge 2009/2010 ist für die Sektion Zug-Innerschwyz erfolgreich verlaufen. Nebst vielen Fahrgästen durfte die Organisation auch grosse Beträge spenden.
Hat Grund zur Freude: Conny Uhr, Präsidentin Nez Rouge, Sektion Zug-Innerschwyz. (Archivbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Hat Grund zur Freude: Conny Uhr, Präsidentin Nez Rouge, Sektion Zug-Innerschwyz. (Archivbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Insgesamt konnten von der Aktion Nez Rouge, Sektion Zug-Innerschwyz, 425 Fahrten (+16.4 Prozent gegenüber dem Vorjahr) durchgeführt werden. Dabei wurden 990 Personen (+27.9 Prozent) sicher nach Hause gebracht und 15'094 Kilometer (+13.0 Prozent) zurückgelegt. «Es ist durchwegs eine erfolgreiche Saison, die dank vielen Freiwilligen auch im 2009 durchgeführt werden konnte», heisst es in einer Medienmitteilung von Nez Rouge vom Sonntag.

14'500 Franken Trinkgelder gespendet
Die Trinkgelder wurden von Nez Rouge an ausgewählte Organisationen überreicht. So gehen laut Mitteilung die in Zug eingefahrenen Trinkgelder an das Heilpädagogische Zentrum in Hagendorn. Conny Uhr, Präsidentin von Nez Rouge, Sektion Zug-Innerschwyz, konnte dem Zentrum einen Check von 10'500 Franken überreichen. Die Aktion «Schwyzer helfen Schwyzer» durfte einen Chack über 4000 Franken entgegennehmen.

zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.