NICHTRAUCHEN: 82 Schulklassen waren erfolgreich

Mehr als jede zweite Oberstufenklasse im Kanton Zug hat während mindestens einem halben Jahr nicht geraucht und damit das Projekt «Experiment Nichtrauchen» erfolgreich bestanden.

Merken
Drucken
Teilen

Insgesamt sind dies 1442 Jugendliche. Gescheitert sind 24 Klassen. In 73 der 82 erfolgreichen Klassen rauchte niemand, wie die Gesundheitsdirektion am Donnerstag mitteilte. Zwei von ihnen wurden als Preisträger ausgelost und erhielten je einen Reisegutschein im Wert von 500 Franken.

In den übrigen neun Klassen hatten vor Beginn des Projekts maximal zehn Prozent der Schülerinnen und Schüler geraucht. Bis zum Ende des Experiments war dieser Anteil nicht grösser geworden. Damit erfüllten auch diese Klassen die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bestehen in ihrer Kategorie. Zwei dieser Klassen gewannen je einen Reisegutschein im Wert von 250 Franken.

Zum ersten Mal in der Schweiz vergab auch der Kanton einen Preis, gemeinsam mit der Lungenliga Luzern-Zug: Zwei Klassen, die bereits zum dritten Mal erfolgreich am Projekt teilnahmen, wurden mit Gutscheinen im Wert von je 350 Franken für eine gemeinsame Aktivität ausgezeichnet.

Das «Experiment Nichtrauchen» wird von der Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention und vom Bundesamt für Gesundheit organisiert. In der ganzen Schweiz nahmen laut Mitteilung gut 3600 Klassen teil. Zum Experiment gehört, dass in den sechs rauchfreien Monaten das Thema Schädlichkeit des Rauchens in der Schule behandelt wird.

sda