Interview

Nicole Zweifel (GLP): «Es ist Zeit für die Grünliberalen»

Die Zugerin Nicole Zweifel will nach Bern und kandidiert für den Nationalrat.

Drucken
Teilen
Nicole Zweifel kandidiert für den Nationalrat. Bild: PD

Nicole Zweifel kandidiert für den Nationalrat. Bild: PD

Weshalb haben Sie sich für eine Kandidatur als Nationalrätin entschieden?

Nicole Zweifel: Weil es im politischen Dialog lösungsorientierte Sichtweisen in Kombination mit einem breiten beruflichen Hintergrund braucht.

Was sind Ihre drei wichtigsten Themen, für die Sie sich im Nationalrat einsetzen würden?

Raumplanung, nachhaltige und qualitätsvolle Siedlungsentwicklung, Interessensausgleich.

Zug stellt drei Nationalräte und zwei kandidieren wieder. Wie beurteilen Sie Ihre Wahlchancen?

Es ist Zeit. Zeit für die GLP mit ihrer klaren Position, dass Wirtschaft, Ökologie und Soziales sich gegenseitig bedingen und für eine lebenswerte Zukunft zusammen gehören.

Weshalb soll die Zuger ausgerechnet Sie wählen?

Weil ich unseren Kanton so vertreten würde, dass gute Kompromisse abseits des Links-Rechts-Schemas erreicht werden können.

Nicole Zweifel (44) wohnt in Zug und ist Raumplanerin ETH. Seit dieser Legislatur sitzt sie im Kantonsrat für die GLP.