Stille Fasnacht 2021
Oberägerer «Fasnachtsbeginn» verläuft ruhig und ohne Covid-Verstösse

Der Güdeldienstag in Oberägeri ist zwar Corona zum Opfer gefallen. Trotzdem haben sich ein paar Fasnachtsbegeisterte auf dem Dorfplatz eingefunden – sie hielten sich in Fünfergruppen auf und hielten Abstand. Die Zuger Polizei musste keine Bussen erteilen.

Merken
Drucken
Teilen

(lil) Unter normalen Umständen hätten die Oberägerer Fasnächtler am Dienstag den Güdeldienstag gefeiert. Im Dorfzentrum haben sich um 14 Uhr zwar trotzdem ein paar von ihnen eingefunden, wie die Zuger Polizei auf Anfrage mitteilt. Als die Polizei vor Ort aber Präsenz markierte, habe sich die kleine Menschenmenge zügig und freiwillig aufgelöst.

Die Fasnächtlerinnen und Fasnächtler seien in Fünfergruppen und mit Abstand auf dem Dorfplatz gestanden, sagt die Polizei. Covid-Verstösse habe es keine gegeben und Bussen wurden auch keine erteilt.