Oberägeri: 45-Jähriger fährt in einen Gartenzaun

Weil ein Autofahrer abgelenkt war, fuhr er in einen Holzzaun. Es blieb bei Sachschaden.

Hören
Drucken
Teilen
In Oberägeri beschädigte ein Autofahrer einen Gartenzaun.

In Oberägeri beschädigte ein Autofahrer einen Gartenzaun.

Bild: PD

(mua) Am Mittwoch, 12. Februar, um 13 Uhr, war ein Autolenker auf der Hauptstrasse in Oberägeri unterwegs, als er in einer langgezogenen Linkskurve plötzlich rechts von der Fahrbahn abkam und in den angrenzenden Holzzaun prallte. Dies teilt die Medienstelle der Zuger Strafverfolgungsbehörden mit. Der 45-jährige Lenker blieb unverletzt. Er gab an, während der Fahrt an der Sicherheitsgurte manipuliert zu haben.

Er muss sich bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten. Der Gartenzaun wurde auf einer Länge von rund zehn Metern beschädigt. Das Auto des fehlbaren Lenkers musste von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Die Hauptstrasse war im Bereich der Unfallstelle kurzzeitig nur einspurig befahrbar.