Oberägeri: 78-Jähriger verwechselt Gas- mit Bremspedal

Bei einem Parkiermanöver hat ein Autofahrer das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt. Sein Fahrzeug beschädigte ein zweites Auto, ein Strassenschild und kam erst auf der Strasse wieder zum Stillstand. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen
Auf dem Parkplatz «Morgartendenkmal» ereignete sich ein Unfall.

Auf dem Parkplatz «Morgartendenkmal» ereignete sich ein Unfall.

Bild: Zuger Polizei

(mua) Der Unfall passierte am Mittwochnachmittag, 11. März, zirka um 13 Uhr, auf dem Parkplatz «Morgartendenkmal» in Oberägeri. Ein 78-jähriger Lenker verwechselte beim Parkieren das Gas- mit dem Bremspedal,teilt die Zuger Polizei mit. In der Folge streifte sein Fahrzeug ein bereits parkiertes Auto, prallte gegen einen Stein, überfuhr ein Strassensignal und kam schliesslich auf der Hauptseestrasse zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Der beim 78-jährigen Mann durchgeführte Atemalkoholtest verlief negativ. Der Führerausweis wurde dem fehlbaren Lenker zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Er wird sich zudem vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.