Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBERÄGERI: Altersheim-Bewohner hantiert mit Waffe auf Balkon

Am Samstagnachmittag hat ein Anwohner beobachtet, dass ein Bewohner des Alterswohnheims auf dem Balkon mit einem Sturmgewehr hantiert. Der psychisch verwirrte 70-Jährige konnte von der Zuger Polizei verhaftet werden.
Ein Polizist in Oberägeri. (Bild: Tele1)

Ein Polizist in Oberägeri. (Bild: Tele1)

Grosseinsatz für die Zuger Polizei: Ein 70-jähriger, offenbar psychisch verwirrter Mann hat am Samstagnachmittag in Oberägeri auf dem Balkon seiner Wohnung im Alterswohnheim an der Küfergasse mit einem Sturmgewehr 57 herumhantiert und laut um sich geschrien. Erstmals haben Anwohner um 13.40 Uhr der Polizei den Vorfall gemeldet.

Eine sofort ausgerückte Patrouille der Zuger Polizei stellte das auffällige Verhalten ebenfalls fest, worauf sich weitere Einsatzkräfte und die Verhandlungsgruppe der Zuger Polizei zur Klärung vor Ort begaben. «Das halbe Dorf ist abgesperrt», teilte eine Anwohnerin unserer Zeitung mit.

In der Folge ist es der Polizei gelungen, Kontakt zum Mann aufzunehmen. Dieser verliess die Wohnung ohne Waffe und konnte gegen 16.15 Uhr festgenommen werden, wie die Polizei auf Anfrage mitteilt.

«Es wurde umgehend eine medizinisch-psychiatrische Untersuchung angeordnet.» Verletzt wurde beim Grosseinsatz der Zuger Polizei niemand. Ein Mediensprecher sagt: «Das Sturmgewehr hatte keinen Verschluss, auch hatte der Mann kein Magazin dabei.» Woher die Waffe stammt, werde nun untersucht und abgeklärt.

pd/chh/zfo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.