OBERÄGERI: Eingenickt und von Strasse abgekommen

In Oberägeri ist ein Autolenker frontal in eine Hausfassade gefahren. Der 37-Jährige war nach eigenen Angaben kurz zuvor in einen Sekundenschlaf gefallen.

Drucken
Teilen
Der Automobilist «parkierte» sein Auto unmittelbar vor einem Hauseingang. (Bild: Zuger Polizei)

Der Automobilist «parkierte» sein Auto unmittelbar vor einem Hauseingang. (Bild: Zuger Polizei)

Ein Automobilist ist am Sonntag, kurz nach 15 Uhr, von der Hauptstrasse in Oberägeri abgekommen und frontal in eine Liegenschaft gefahren. Gemäss Aussagen des 37-jährigen Lenkers, war er kurz zuvor in einen Sekundenschlaf gefallen.

Verletzt wurde niemand, gemäss Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden kamen der Mann und seine beiden Kinder (6 und 11 Jahre alt) mit dem Schrecken davon.

Die Zuger Polizei nahm dem Autofahrer den Führerausweis ab.

pd/zim

Der Autolenker fuhr greradeaus in die Hausfassade. (Bild: Zuger Polizei)

Der Autolenker fuhr greradeaus in die Hausfassade. (Bild: Zuger Polizei)