Oberägeri
Eveline Mathis übernimmt die Leitung dreier Schulhäuser

Ab 1. August wird sie Mitglied der Schulleitung der Gemeinde und tritt die Nachfolge von Barbara Engweiler an.

Merken
Drucken
Teilen
Eveline Mathis

Eveline Mathis

Bild: PD


(bier) Die Teams der Schulhäuser Hofmatt 1, Kirchmatt und Morgarten bekommen eine neue Leitung: Eveline Mathis ist ab 1. August 2021 dafür zuständig, teilt die Gemeinde Oberägeri mit.

Für ihre künftige Tätigkeit bringe sie vielfältige Führungserfahrung mit. Nachdem sie zehn Jahre als Delegierte für das Internationale Komitee vom Roten Kreuz im Ausland arbeitete, erwarb sie als Quereinsteigerin das Lehrdiplom für die Primarstufe. Nach verschiedenen Stellvertretungen und einer Festanstellung als Klassenlehrerin stieg sie in die Tätigkeit als Schulleiterin ein.

«Ich schätze den Handlungs- und Gestaltungsspielraum und insbesondere die Zusammenarbeit mit dem Team – ein Highlight meiner Tätigkeit!», lässt sich die designierte Schulleiterin Eveline Mathis in der Gemeindemitteilung zitieren. Aktuell arbeite sie in Uitikon als Schulleiterin im Schulhaus Rietwis und lebt mit ihrem Partner in Thalwil. Sie habe «konkrete Pläne in die Innerschweiz zu ziehen», heisst es weiter.

Der Rektor nennt sie eine Bereicherung

Rektor Roman Fässler zu Neubesetzung: «Mit Eveline Mathis kommt nicht nur eine erfahrene Primarlehrerin und führungsstarke Schulleiterin zu uns, sondern eine Person mit einem prall gefüllten Rucksack an Führungs- und Lebenserfahrung aus ihrer Zeit beim Roten Kreuz. Diese Kombination ist eine Bereicherung für unsere Schule.»

Die bisherige Stelleninhaberin Barbara Engweiler wird laut Mitteilung nach 16-jähriger Führungstätigkeit als Schulleiterin eine neue Herausforderung an der Tagesschule der Stadt Zug annehmen.