OBERÄGERI: Zwölf Bewohner wegen austretendem Gas evakuiert

In einer Tiefgarage in Oberägeri ist am Sonntag Gas aus einem Fahrzeug ausgetreten. Deshalb hat die Feuerwehr zwölf Personen aus zwei Gebäuden evakuiert.

Drucken
Teilen
Die ausgerückte Feuerwehr Sisikon mit Unterstützung der Feuerwehr Altdorf konnten den Brand löschen. (Symbolbild LZ)

Die ausgerückte Feuerwehr Sisikon mit Unterstützung der Feuerwehr Altdorf konnten den Brand löschen. (Symbolbild LZ)

Kurz nach 11 Uhr am Sonntag hat die Einsatzzentrale der Zuger Polizei die Meldung erhalten, dass es im Haus an der Silbergasse 7 in Oberägeri nach Gas riecht. Vorsorglich hat die Feuerwehr daraufhin 12 Bewohner der Gebäude an der Silbergasse 7 und der Seestrasse 12 evakuiert. Verletzt wurde niemand.

Der Gasgeruch rührte von einem abgestellten Auto in der Tiefgarage her. Die Feuerwehr liess das Auto auf der Strasse auslüften. Wieso genau Gas aus dem Fahrzeug ausgetreten ist, ist noch unklar. Der kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei untersucht das Fahrzeug.

Die Gebäude wurden mit Spezialgeräten gelüftet. Die Bewohner konnten gegen 13.15 Uhr wieder in ihre Wohnungen zurück kehren. Die Silbergasse und die Seestrasse waren während des Feuerwehreinsatzes bis etwa um 13.30 Uhr für den Verkehr gesperrt, wie die Zuger Polizei mitteilt. Im Einsatz standen Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberägeri, des Rettungsdienstes Zug, der Zuger Polizei sowie einer Autohilfe.

pd/spe