Oberägeris Stimmberechtigte sagen klar Ja zur neuen Gemeindeordnung

Bei einer tiefen Beteiligung unterstützen über 91 Prozent der Stimmenden den Vorschlag des Gemeinderats.

Drucken
Teilen
Blick auf die Gemeinde Oberägeri.

Blick auf die Gemeinde Oberägeri.

Bild: Stefan Kaiser (17. März 2020)

(bier) Oberägeri erhält eine Gemeindeordnung. Die Stimmberechtigten haben der Vorlage an der Urne mit 1949 Ja- zu 181 Nein-Stimmen deutlich zugestimmt. Der Ja-Stimmen-Anteil beträgt somit 91,5 Prozent. Die Stimmbeteiligung lag bei 59 Prozent.

Die Einführung der Gemeindeordnung wurde nach der Teilrevision des Gemeindegesetzes im Jahr 2013 nötig. Damals wurden die Zuger Gemeinden vom Kanton Zug verpflichtet, sich eine Gemeindeordnung zu geben.

Voraussichtlich ab neuem Jahr gültig

Die Gemeindeordnung ist eine Art Verfassung auf Gemeindeebene. In der Gemeindeordnung werden die wichtigsten und zentralsten Kompetenzen und Zuständigkeiten der Gemeinde festgeschrieben, soweit sie nicht schon in übergeordnetem Recht enthalten sind.

Die Gemeindeordnung muss nun noch durch die Direktion des Innern des Kantons Zug genehmigt werden und tritt anschliessend, voraussichtlich am 1. Januar 2021, in Kraft.

Die Gemeindeordnung Oberägeris finden Sie hier.