Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Oberwil bei Zug: Gleitschirmschüler nach Absturz schwer verletzt

Ein 30-jähriger Gleitschirmschüler ist beim Landeanflug in Oberwil abgestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.
Die Rega war bei der Rettung im Einsatz. (Bild: Zuger Polizei)

Die Rega war bei der Rettung im Einsatz. (Bild: Zuger Polizei)

(zfo/pd) Am Samstagnachmittag, kurz nach 14 Uhr, wollte ein 30-jähriger Gleitschirmschüler, der zuvor auf dem Zugerberg gestartet war, im Bereich Gimenen in Oberwil bei Zug landen. Als er zum Landeanflug ansetzte, stürzte er mehrere Meter in die Tiefe und schlug hart auf einer Wiese auf. Dabei erlitt der Gleitschirmschüler erhebliche Verletzungen, teilt die Zuger Polizei mit.

Er wurde von der Rettungsflugwacht Rega ins Spital geflogen. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt und wird untersucht. Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der Rettungsflugwacht Rega und der Zuger Polizei.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.