OBERWIL: Neubau für den russischen Milliardär

Victor Vekselberg will im Herbst in den Kanton Zug ziehen. Nun ist klar, wohin.

Drucken
Teilen
Das Haus an der Räbmatt in Oberwil, wo Victor Vekselberg zu wohnen kommt, wird abgerissen. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Das Haus an der Räbmatt in Oberwil, wo Victor Vekselberg zu wohnen kommt, wird abgerissen. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Auf etwa 6,4 Milliarden Dollar schätzt Forbes das Vermögen von Vekselberg; der Russe ist die 113. reichste Person der Welt. Im Mai gab er in unserer Zeitung bekannt, dass er von Zürich nach Zug – genauer nach Oberwil – zieht. Wo genau er mit seiner Familie wohnen wird, war bislang nicht bekannt. Nun scheint auch das klar. Die Rede ist vom Zweifamilienhaus an der Räbmatt 39. Dieses wird zurzeit abgerissen.
Die Bodenpreise in der Räbmatt liegen gemäss einem Experten zwischen 1400 bis 1800 Franken pro Quadratmeter. «Aber es sind schon Liebhaberpreise von mehr als 2000 Franken bezahlt worden.»

Vekselberg dürfte das kaum interessieren. Denn ein Grund für den Umzug ist, dass er im Gegensatz zum Kanton Zürich in Zug auch im nächsten Jahr noch pauschal besteuert wird. Stellt sich die Frage, wann das neue Haus an der Räbmatt 39 fertig ist. Spätestens ab 2011 muss der Russe den Wohnsitz nämlich geändert haben.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zuger Ausgabe der «Zentralschweiz am Sonntag».