Offener Brief an die Geschäftsleitung der Swisscom

Hören
Drucken
Teilen

Ich bin seit über 50 Jahren ein mehrheitlich zufriedener Kunde Ihres Unternehmens. In der ganzen Affäre um 5G allerdings fühle ich mich als Kunde bitter enttäuscht.

Wie kann man nur mit Kunden derart unsensibel umgehen? Der mit einer gewissen Spannung erwartete neue Bericht zu 5G liegt nun vor.

Er beschert Ihnen nichts Gutes. Ihre erste offizielle Reaktion darauf: Grenzwerte erhöhen! Zweimal haben Sie damit im Parlament Schiffbruch erlitten. Das kümmert Sie offensichtlich wenig.

Meine Frage in diesem Zusammenhang: Wie steht es in Ihrem Unternehmen um die Wahrnehmung Ihrer gesellschaftlichen Verantwortung? Auch der neue Bericht weist, wie seine Vorgänger darauf hin, dass die Beeinflussung biologischer Prozesse nicht auszuschliessen sei. Diese Aussage besagt gut Deutsch nichts anderes, als dass Mobilfunkstrahlung Veränderungen im Bereich von Lebenszusammenhängen bewirken kann.

Inwieweit diese Einwirkungen gesundheitsschädigend sind, muss zuerst noch in Langzeitstudien minutiös geklärt werden.

Dessen ungeachtet preschen Sie in einer Sache vor, die für uns «Normalkunden» ohne Belang ist. Ich habe Ihre jüngste Strategie in Sachen «Kundenbesänftigung» längst durchschaut.

Mit dem sogenannten 4G+-Standard versuchen Sie bloss, die Gemüter zu besänftigen.

Ich halte mich als Kunde nicht für voll genommen, auf billige Art und Weise abgespiesen. Ich hoffe, Sie werden sich bald einmal eingestehen müssen, dass Ihr zwanghaftes Vorpreschen in die Sackgasse geführt hat.

Daniel Wirz, Zug