Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ohne «Nein» ist man Organspender

Initiative Per Ende September warteten in der Zentralschweiz 112 Patienten auf ein Spenderorgan. Die meisten auf eine Niere. Schweizweit warteten im dritten Quartal 2017 1502 Patienten, und dies auf gesamt 1554 Organe. Auch schweizweit wird am häufigsten eine neue Niere nachgefragt, gefolgt von einer Leber.

Gemäss der Stiftung Swisstransplant hat sich das Spenderaufkommen im dritten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorquartal schweizweit leicht verringert. Insgesamt wurden 32 postmortale Organspender registriert.

Eine neue Initiative, die auch von Swisstransplant unterstützt wird, fordert nun, dass jeder Verstorbene automatisch Spender wird, vorausgesetzt er hat sich zu Lebzeiten nicht explizit dagegen ausgesprochen. Grund ist, dass jährlich in der Schweiz rund 100 Menschen sterben, weil sie nicht rechtzeitig ein Spenderorgan erhalten haben. Die hiesige Spenderrate ist zweimal tiefer als in vielen Nachbarländern. (cg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.