Oldtimer 
im Doppelpack

Am Samstag, 3. August, und am Sonntag, 4. August, treffen sich Oldtimerfans in den Stierenstallungen in Zug.

Drucken
Teilen
Das erste Oldtimertreffen in Zug fand im vergangenen Jahr auf dem Stierenmarktareal in Zug statt. (Bild: Roger Zbinden, 10. Juni 2018)

Das erste Oldtimertreffen in Zug fand im vergangenen Jahr auf dem Stierenmarktareal in Zug statt. (Bild: Roger Zbinden, 10. Juni 2018)

(fg/pd) Der Mustangclub of Switzerland organisiert mit Unterstützung der OSMT Crew bereits zum zweiten Mal das internationale Oldtimer-Treffen. Neben den zahlreichen Fahrzeugpräsentationen und Passagierfahrten werden zudem Bands wie BluesZug, die Swiss Wörker Musig VolXRoX, und Jonny Trouble (Country) auftreten. Die Festwirtschaft (600 Sitzplätze), der Verpflegungscorner sowie die grosse Apéro Bar sind von Morgen bis Abend geöffnet. Das Wochenende beginnt am Samstag, 3. August, um 10 Uhr, wo sich Ford Mustangs und Shelbys aller Jahrgänge treffen. Ende der Veranstaltung am Samstag ist etwa um 18 Uhr.

Am Sonntag, 4. August, geht es dann um 9.30 Uhr weiter mit dem traditionellen Oldtimer Sunday Morning Treffen (OSMT). Zur vorletzten Oldtimer Runde der Saison 2019 trägt Walti Brun, Ex-Rennfahrer und Teamchef, mit seinen Swinging Boys musikalisch noch etwas zur Veranstaltung bei.

Das Motto des Events ist 120 Jahre Fiat. Man erwartet nebst vielen italienischen Fahrzeugen auch Klassiker aller Marken, darunter auch Autos, Töffs und Nutzfahrzeuge bis Jahrgang 1989. Als Gastclub wird das OK Bergrennen Küssnacht-Seebodenalp teilnehmen, welches seine Startnummern für das Rennen vom 10. und 11. August verteilt. Passend zum italienischen Motto wird auch der Laverda Club Schweiz auftreten. Die Festwirtschaft, die Apéro- und die Mustang-Bar in Halle 3 sowie der Verpflegungscorner stehen während des Anlasses für alle Besucher bereit. Ende der Veranstaltung ist am Sonntag um 13.30 Uhr.