Oldtimer statt Braunvieh auf dem Zuger Stierenmarktareal

Seit 20 Jahren zieht das Oldtimertreffen auf dem Stierenmarktareal das Publikum in Scharen an. Zum Jubiläum gibt es am Wochenende vom 6. und 7. Juli einen grossen Korso um den Zugersee.

Drucken
Teilen
Das Oldtimertreffen auf dem Stierenmarktareal stösst beim Publikum jeweils auf grosses Interesse. (Bild: Roger Zbinden, Zug, 10. Juni 2018)

Das Oldtimertreffen auf dem Stierenmarktareal stösst beim Publikum jeweils auf grosses Interesse. (Bild: Roger Zbinden, Zug, 10. Juni 2018)

(zim/pd) Das Jubiläumsfest 20 Jahre Oldtimer Sunday Morning Treffen (OSMT) beginnt am Samstag, 6. Juli, um 10 Uhr bei den Stierenstallungen (Einlass der Oldtimer ab 9.30 Uhr). Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Jugendmusik Jumba aus Affoltern am Albis in der Festwirtschaft.

In Halle 7 zeigt Kurt Infanger, Organisationskomitee-Präsident der Anfangszeiten, die Entstehung vom OSMT. Wie der Veranstalter mitteilt, haben die Verantwortlichen von Dreamcars.ch im Fotoarchiv gewühlt und präsentieren die exklusiven Fundstücke dem Publikum. In den Hallen 3 und 8 präsentiert die Alt Opel IG Schweiz zahlreiche historische Opel-Modelle. Und dies gerade rechtzeitig zum Jubiläum 120 Jahre Opel Fahrzeugbau. Es werden gemäss ­Angaben des Veranstalters rund 100 Opel erwartet.

Autokorso über historische «Zuger Rennstrecke».

Am Nachmittag starten 200 Oldtimer zum ausgebuchten Jubiläums-Korso um den Zugersee. Da der Korso auf öffentlichen Strassen stattfindet und es keine Strassensperren gibt, sind ausschliesslich Fahrzeuge mit Strassenzulassung zugelassen. Die Route des Korsos führt von Zug via Cham und Hünenberg, wo es einen ersten kurzen Pitstop geben wird. Weiter geht’s der Hauptstrasse entlang nach Holzhäusern, Risch, Arth und Walchwil. Von Walchwil fährt dann der Konvoi in Richtung Zugerberg und dort vorbei am Hinter- und Vordergeissboden, wo ein zweiter Pitstop geplant ist.

Der Korso führt weiter zur Schönegg, wo bereits der dritte Pitstop die Teilnehmenden erwartet. Vor 95 Jahren war die Schöneggstrasse laut Mitteilung Austragungsort des ersten Zugerbergrennens. Über die historische «Zuger Rennstrecke» geht es hinunter nach Zug und durch die Bahnhofstrasse zurück zu den Stierenstallungen, wo der Korso etwa um 16 Uhr eintreffen wird. Dort erwartet die Teilnehmer ein Apéro, musikalisch begleitet von Julian von Flüe mit Band. Sie spielen neue Schweizer Volksmusik sowie Country, Jazz, Schlager und Oberkrainer. Die Festwirtschaft ist bis 21 Uhr geöffnet und auch für die Verpflegung ist laut Mitteilung gesorgt.

Am Sonntag, 7. Juli, geht das OSMT in die zweite Runde mit der Einfahrt der der Oldtimer um 9.30 Uhr beim Stiermarktareal. Die Veranstalter erwarten rund 700 Oldtimer aller Marken und Jahrgänge. Die Sondershows in den Hallen 3, 7 und 8 werden vom Vortag übernommen. Dazu gibt es eine Festwirtschaft und Livemusik mit Two Banjos (New Orleans und Chicago Jazz) bis zum Ende des Jubiläumsfests um 13.30 Uhr.