ONLINE-BIBLIOTHEK: Zuger können Bücher jetzt online lesen

Was ist bequemer: In die Bibliothek zu marschieren – oder mit einem Klick im Internet alles Wissenswerte zur Verfügung zu haben?

Merken
Drucken
Teilen
Heinz Morf, Leiter Stadt- und Kantonsbibliothek Zug. (Bild Hanna Jaray/Neue ZZ)

Heinz Morf, Leiter Stadt- und Kantonsbibliothek Zug. (Bild Hanna Jaray/Neue ZZ)

Die Digitale Bibliothek ist eine Bibliotheksfiliale im Internet. Bibliothekskunden können neu rund um die Uhr und standortunabhängig elektronische Medien aller Art online ausleihen.

Am Mittwoch lancierte die Stadt- und Kantonsbibliothek Zug gleichzeitig mit zwei weiteren Bibliotheken in St. Gallen und Burgdorf das Projekt erstmals in der Schweiz.

Es ist wie ein Ticket kaufen
«Heute ist es selbstverständlich, Flüge, Hotels, Eintrittskarten über das Internet zu buchen oder Waren am Bildschirm zu bestellen», so die Verantwortlichen. Nun könnten dank der Digitalen Bibliothek online digitale Medien aller Art über die Website einer Bibliothek ausgeliehen werden. Dieser Service richtet sich an Kunden, die sich auch ausserhalb der Öffnungszeiten und standortunabhängig gerne zwischen virtuellen Bücherregalen aufhalten.

Heinz Morf, Leiter der Stadt- und Kantonsbibliothek Zug, sieht das neue Angebot als Chance, nicht traditionelle Bibliotheksgänger zu erreichen: «Wer vom Web und seinen Möglichkeiten begeistert ist, erwartet auch von den Bibliotheken Innovationen. Das Angebot ist eine unserer Antworten auf das veränderte Mediennutzungsverhalten der Menschen.» So sei zu erwarten, dass in nächster Zeit weitere Bibliotheken die Digitale Bibliothek einführen werden.

Karl Etter

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Zuger Zeitung.