OPENAIR-KINO: Andrea Ast-Ulrich übernimmt

Bald lassen sich an der Zuger Seepromenade wieder Filme unter freiem Himmel geniessen. Ein Urgestein wird dabei allerdings fehlen.

Drucken
Teilen
Andrea Ast-Ulrich und Beat Zürcher freuen sich auf die bevorstehende Openair-Saison. (Bild Werner Schelbert)

Andrea Ast-Ulrich und Beat Zürcher freuen sich auf die bevorstehende Openair-Saison. (Bild Werner Schelbert)

Den meisten Zuger Cineasten ist Bruno Ulrich ein Begriff. Während 17 Saisons war er operativ für das hiesige Openair-Kino verantwortlich. Doch damit ist nun Schluss. Wenn vom 8. Juli bis zum 15. August auf dem Siehbachareal am Zugersee wieder Filme gezeigt werden, wird der 69-Jährige nur noch als Gast mit von der Partie sein.

Franz Bachmann von der Open Air Kino Luna AG, die das beliebte Sommerspektakel in der Schweiz an 20 Standorten anbietet, musste für die Nachfolge allerdings nicht weit suchen. Denn mit Andrea Ast-Ulrich übernimmt die Tochter vom Vater den Job. «Ein Glücksfall für Zug und auch für uns», urteilt Bachmann.

Die Freude ist gegenseitig: Andrea Ast-Ulrich (45) blickt den kommenden Monaten optimistisch entgegen und findet es toll, «dass die Familientradition weitergeht».

«In bewährter Qualität»

Weiterhin mit von der Partie ist beim Zuger Openair Beat Zürcher, der seit Jahren schon für die Verpflegung besorgt ist. Neu liegt auch der Getränkebereich in seiner Verantwortung. «Wir werden unser Angebot in der bewährten Qualität weiterführen», versichert Zürcher.

Christian Peter Meier

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung oder als Abonnent/-in kostenlos im E-Paper.