Opfer von sexueller Belästigung gesucht

Die Zuger Polizei sucht eine junge Frau, die am Dienstag in einem Bus der Zugerland Verkehrsbetriebe mutmasslich sexuell belästigt worden ist.

Drucken
Teilen
Die Zuger Polizei sucht Opfer von sexueller Belästigung. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

Die Zuger Polizei sucht Opfer von sexueller Belästigung. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

Der Zwischenfall ereignete sich kurz vor 18:00 Uhr im ZVB-Bus der Linie 8. Bei der Haltestelle Steinhausen Zentrum kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern und einem weiteren Passagier. Gemäss Aussagen hatte sich der Passagier vorgängig an einer jungen Frau vergriffen. Als die benachrichtigte Polizei vor Ort eintraf, waren alle Beteiligten verschwunden. Auch das mutmassliche Opfer war bereits weg.

Dank einer präzisen Beschreibung durch die Busfahrerin konnte die Zuger Polizei den 32-jährigen beschuldigten Mann aus Sri Lanka wenig später festnehmen. Er bestreitet die Tat bzw. kann sich an nichts mehr erinnern. Nun sucht die Zuger Polizei das mutmassliche Opfer und die beiden Zeugen. Die junge Frau wurde als zirka 16-jährig, die beiden Männer als 25- bis 30-jährig beschrieben. Sie und allfällige weitere Augenzeugen werden gebeten, sich unter 041 728 41 25 zu melden.

pd/shä