Pandemie
Die Zuger Kantonalbank passt die Öffnungszeiten an

Die Bank reagiert auf die neusten Massnahmen des Bundesrats zur Bekämpfung der Coronapandemie. Fünf Standorte bleiben unverändert geöffnet, die anderen empfangen Kundinnen und Kunden nur auf Voranmeldung.

Drucken
Teilen

(cro) Für kurzfristige Bankgeschäfte unverändert geöffnet bleiben die Geschäftsstellen Baar, Cham, Unterägeri, Zug-Postplatz und Zug-Bahnhof. Bereits beim Betreten der Geschäftsstellen gilt Maskenpflicht, schreibt Carmen Wyss, Leiterin der Kommunikation, in einer Medienmitteilung.

Zum Schutz ihrer Mitarbeitenden und ihrer Kundinnen und Kunden passt die Bank ihre Öffnungszeiten ab Montag, 18. Januar, an. Die Geschäftsstellen in Hünenberg, Menzingen, Neuheim, Oberägeri, Rotkreuz, Steinhausen, Steinhausen-Zugerland, Zug-Herti und Walchwil bleiben für spontane Besuche bis am 28. Februar 2021 geschlossen; sie sind telefonisch jedoch erreichbar. Persönliche Beratungen und der Zugang zu den Schliessfächern sind auf Voranmeldung möglich.

Selbstbedienungsmöglichkeiten nutzen

Die Zuger Kantonalbank bittet die Kundinnen und Kunden, die zahlreichen Selbstbedienungsmöglichkeiten zu nutzen. Dazu zählen 54 Bancomaten im Kanton Zug. Auf Wunsch kann Bargeld auch telefonisch nach Hause bestellt werden.

Die Zuger Kantonalbank ist von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 18 Uhr wie folgt erreichbar: Telefon 041 709 11 11, via E-Banking-Mitteilung und per service@zugerkb.ch. Während der Öffnungszeiten steht ein Live-Chat zur Verfügung. Zudem beantwortet ein Chatbot rund um die Uhr einfache, häufig gestellte Fragen. Die Zuger Kantonalbank bietet auch Online-Beratungen an. Alle Informationen dazu unter www.zugerkb.ch.