Pandemie
Geimpfte Zuger erhalten einen Impfnachweis, der neuerdings unterschrieben wird

Wer bereits geimpft ist, kann den Impfnachweis im Impfzentrum in Baar unterschreiben lassen. Auch ein Eintrag ins Impfbüchlein ist möglich.

Merken
Drucken
Teilen

(bier) Jede Person, die im Kanton Zug gegen Covid-19 geimpft wird, erhält laut einer Mitteilung der Gesundheitsdirektion seit dem Beginn der Impfaktion einen schriftlichen Impfnachweis. Anhand der Informationen auf diesem Dokument kann jederzeit geprüft werden, wo und wann welcher Impfstoff verabreicht wurde. Die ausgedruckten Impfnachweise sind grundsätzlich ohne Unterschrift gültig.

Weil es diesbezüglich aber «immer wieder zu Nachfragen» gekommen sei, hat der Kanton Zug entschieden, diese Dokumente «ab sofort unterschreiben und abstempeln zu lassen». Wer bereits beide Impfungen erhalten hat, und den Impfnachweis nachträglich unterschreiben lassen will, kann dies zu folgenden Daten (jeweils 9 bis 12 Uhr und 12.30 bis 18 Uhr) ohne Voranmeldung beim Impfzentrum in Baar tun:

  • Dienstag, 23. März
  • Donnerstag, 25. März
  • Samstag, 27. März
  • Dienstag, 30. März
  • Donnerstag, 1. April
  • Samstag, 3. April

Eintrag ins Impfbüchlein oder auf die Impfkarte möglich

«Auf vielfältigen Wunsch aus der Bevölkerung hin» sei ab sofort auch ein Eintrag in den Impfausweis, also das Impfbüchlein oder die Impfkarte, möglich. Personen, welche diesen Eintrag wünschen, sollen ihren Impfausweis jeweils zum Impftermin mitnehmen. Ein nachträglicher Eintrag im Impfausweis ist zu denselben vorgenannten Daten ohne Voranmeldung im Impfzentrum möglich.

Elektronisches Format empfohlen

Mario Bolli ist der erste der sich im Impfzentrum des Kanton Zugs impfen laesst. Corona, Impfung, Pandemie,

Mario Bolli ist der erste der sich im Impfzentrum des Kanton Zugs impfen laesst.

Corona, Impfung, Pandemie,

bild: Maria Schmid, Baar, 11. Januar 2021)

Der Kanton Zug empfiehlt der gesamten Bevölkerung den elektronischen Impfausweis «myCOVIDvac». Ein Mausklick bei der Online-Anmeldung zur Coronaimpfung reicht aus, um diesen Ausweis automatisch zu erhalten, sobald er technisch bereit ist. Die Kosten für diesen elektronischen Impfnachweis werden vom Kanton Zug übernommen.