Panzersperre in Unterägeri wird zurückgebaut

Weil sich die Schachtdeckel einer Panzersperre in Unterägeri nicht mehr satt in ihren Fassungen liegen, werden sie ab nächstem Montag entfernt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich eine Woche.

Drucken
Teilen

Im Bereich der Inneren Spinnerei in Unterägeri ist das Betonfundament einer Panzersperre in die Zugerstrasse eingelassen, welche in Form einer Querreihe von Schachtdeckeln in Erscheinung tritt. Wegen Abnützung liegen diese Abdeckungen nicht mehr satt in ihren Fassungen und verursachen bei der Überfahrt mit einem Fahrzeug störende Schlaggeräusche.

Wie die Zuger Baudirektion mitteilt, hätten Reklamationen die «armasuisse» als zuständige Bundesstelle veranlasst, einen Teilabbruch der Anlage vorzunehmen. Dazu werden die Schachtdeckel entfernt und ein durchgehender Belag eingebaut. Langfristig sei der Abbruch der ganzen Sperre vorgesehen.

Die Bauarbeiten erfolgen etappenweise. Sie beginnen am Montag, 16. April, und dauern je nach Witterung voraussichtlich eine Woche. Der Verkehr wird während des Tages mittels Verkehrsdienst im Einspurbetrieb an der Baustelle vorbeigeführt.

pd/bep