Leserbrief
Parkplätze für alle in Baar

«Hüftschuss gegen das Parkraumkonzept», «Zuger Zeitung» vom 11. November

Merken
Drucken
Teilen

Parkplätze sollen für alle da sein. Das finde ich eine richtige Aussage von Zari Dzaferi im Zeitungsartikel vom 11. November. Auch hat er richtig erkannt, dass in Baar Personen ein eigenes Fahrzeug, aber keinen eigenen Parkplatz haben. Baar hat folgende Fakten. Wir haben einen Autobahnanschluss, welcher uns an einen zentralen Punkt des Schweizer Autobahnnetzes führt und so eine kurze Reise zu den Hotspots in der Schweiz ermöglicht. Nebst der Stadt Zug erleben wir kantonal das höchste Wachstum. Daraus ist zu schliessen, dass es mehr Autos geben wird und somit mehr Parkplätze benötigt werden. Wichtig ist, dass zu Neubauten, privat oder öffentlich, genügend Parkplätze gebaut werden. Im Zentrum von Baar, in der Nähe von Restaurants, Geschäften, Sportzentren und anderen Gebäuden von öffentlichem Interesse, wäre es kontraproduktiv, wenn weiter Parkplätze reduziert würden. Die Parkplätze sollen auch einfach zu erreichen, zu bedienen, für jedermann erschwinglich und für eine gewisse Zeit sogar frei nutzbar sein. Das bedeutet für mich Parkplätze für alle. So haben auch Familien, ältere und kurz angebundene Leute eine Chance ihren Alltag etwas komfortabler zu gestalten und das lokale Gewerbe zu nutzen. Ich hoffe diese Punkte werden von Gemeinderat Dzaferi berücksichtigt. Wir sind gespannt auf einen Vorschlag und auf sein Konzept.

Stephan Rogger, Mitglied SVP, Baar