PARTYRAUM: Wird die Notfallaufnahme zum Partytempel?

Im Erdgeschoss des ehemaligen Kantonsspitals Zug soll ein Kultur- und Partyraum entstehen. Die Baudirektion prüft nun die Umbaupläne.

Drucken
Teilen
Das alte Kantonsspital Zug. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Das alte Kantonsspital Zug. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Die Pläne für einen Umbau der ehemaligen Notaufnahme sind ausgearbeitet und liegen der Baudirektion des Kantons Zug seit Dienstagmorgen vor, wie Radio Pilatus meldet.

Geplant sind ein grosser Dancefloor mit Bühne für Band-Auftritte und eine spezielle Bar in einem ehemaligen Operations-Saal. Die Umbaupläne müssen nun überprüft werden. Einerseits ob sie fachtechnisch in Ordnung sind und andrerseits ob sich ein Umbau überhaupt lohnt.

Die Nutzung des Spitals wäre auf 3 Jahre begrenzt. Die Kosten von einer halben Million Franken müsste vermutlich der Kanton übernehmen. Möglich wäre es, Geld aus dem Lotteriefonds zu verwenden.

rem