Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Passant von Auto erfasst und erheblich verletzt

Ein Mann ist in Zug beim Überqueren des Fussgängerstreifens von einem Auto angefahren worden. Er musste mit erheblichen Verletzungen ins Spital eingeliefert werden.

(fae) Am Donnerstagmorgen, kurz nach 9.15 Uhr, wollte ein 37-jähriger Passant die Gubelstrasse bei der Bushaltestelle Landis & Gyr/Bahnhof in Zug überqueren. Zur gleichen Zeit näherte sich eine 50-jährige Autolenkerin vom Kreisel kommend dem Fussgängerstreifen und bemerkte den Mann zu spät, wie die Zuger Polizei in einer Mitteilung schreibt. In der Folge wurde der 37-Jährige frontal vom Auto erfasst und weggeschleudert. Er verletzte sich beim Aufprall erheblich und musste durch den Rettungsdienst Zug ins Spital eingeliefert werden. Für weitere Abklärungen wurde er später in ein ausserkantonales Spital verlegt.

Am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 5'000 Franken. Die fehlbare Lenkerin muss sich bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten. Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.