Patrizia Hofstetter verlässt Zug Tourismus

Die Geschäftsführerin von Zug Tourismus hat sich entschieden, das Unternehmen per Ende März 2020 zu verlassen. Zur Demission entschlossen hat sich auch Präsident Heini Schmid.

Drucken
Teilen
Patrizia Hofstetter, Leiterin von Zug Tourismus verlässt die Organisation Ende März 2020.

Patrizia Hofstetter, Leiterin von Zug Tourismus verlässt die Organisation Ende März 2020.

Bild: Stefan Kaiser, (Zug, 16. Mai 2019)

(haz) «Verschiedene Gründe haben zum Entscheid geführt. Unter anderem auch, dass ich meinen Lebensmittelpunkt wieder Richtung Ostschweiz verschieben und mich beruflich neu orientieren möchte. Die Realisierung von spannenden und erfolgreichen Projekten und die Arbeit mit dem motivierten Team von Zug Tourismus, insbesondere für das Esaf im Jahr 2019, habe ich ausserordentlich geschätzt», lässt sich Hofstetter in einer Mitteilung von Zug Tourismus zitieren.

Der Vorstand von Zug Tourismus bedauert den Weggang von Patrizia Hofstetter sehr, dankt ihr für ihr grosses Engagement und wünscht ihr für ihre Zukunft alles Gute. Die Ausschreibung für die Stelle der Geschäftsführung folgt in den nächsten Tagen.

Heini Schmid.

Heini Schmid.

Bild: PD

Auch im Vorstand des Vereins Zug Tourismus stehen Veränderungen an. Heini Schmid, langjähriger Präsident von Zug Tourismus, hat sich vor einiger Zeit entschieden, das Präsidium anlässlich der kommenden Generalversammlung am 12. Mai 2020 abzugeben. Er ist laut Mitteilung überzeugt: «Wir wollen die Vorwärtsstrategie von Zug Tourismus weiterverfolgen. Ich sehe es auch als Chance, die Nachfolge für die Geschäftsführung und für das Präsidium von Zug Tourismus nun aufeinander abgestimmt neu zu besetzen.»