Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Cham: Perfekter Sommer hinterlässt reiche Kürbisernte

Bauer Daniel Rüttimann freut sich auf dem Enikerhof in Cham über seine frischen Kürbisse.
Stephanie Hostettler
Daniel Rüttimann freut sich über die reiche Kürbisernte. B(ild: Maria Schmid, Cham, 10. Oktober 2019)

Daniel Rüttimann freut sich über die reiche Kürbisernte. B(ild: Maria Schmid, Cham, 10. Oktober 2019)

Auf Daniel Rüttimann’s Enikerhof in Cham strahlt die Sonne durch die herbstfarbenen Blätter der Bäume: Aus den Gärten und den Gemüsebeeten funkeln die verschiedensten Herbsttöne. Dass der diesjährige Sommer wohl besonders ertragreich war, zeigen die vielen Produkte im Hofladen des Enikerhofs. Unter anderem finden Besucher dort aktuell Kürbisse.

Die gute Kürbisernte verdankt Daniel Rüttimann etwa dem diesjährigen Sommer. «Der Sommer war ideal. Nicht zu feucht und nicht zu trocken», so der 33-Jährige. Seit 24 Jahren baut die Familie Rüttimann auf dem Hof Kürbisse an. Im Frühling sei es wichtig, wegen des Frosts, die Kürbisse nicht allzu früh auszusetzen. «Eine Faustregel besagt, dass sie nach den Eisheiligen, also etwa nach dem 15. Mai, ausgesetzt werden sollten», so der Landwirt. Anschliessend könne bei so einem Sommer nicht mehr viel schiefgehen, die Pflanze sei generell sehr pflegeleicht, bestätigt Rüttimann. Wenn es früher kalt werde, sei die Nachfrage nach Kürbissen im Herbst natürlich auch schon früher da. «Dann ist es nach einem solchen Sommer gut, wenn wir schon früher ernten können», erklärt er.

Von «Butternut» zum «orangenen Knirps»

Aus der Kategorie Speisekürbisse, in der es über 800 Sorten gibt, kommt bei Rüttimann dieses Jahr der «orange Knirps» sehr gut bei der Kundschaft an. «Dieser Kürbis ist sehr mehlig und deshalb gut geeignet für Kürbissuppe», gibt der Chamer Bauer Tipps. Ein weiterer Favorit sei der «Butternut», welcher gut als Gemüse zubereitet werden kann. Nebst den Speisekürbissen werden auf dem Enikerhof Zierkürbisse geerntet. Sie seien die Klassiker für die Schnitzereien an Halloween. «Die Spaghettikürbisse sind auch sehr beliebt bei unserer Kundschaft, die sind sogar schon ausverkauft», erzählt Rüttimann.

Und am 31. Oktober ist wieder Halloween. Das Ereignis wirke sich auf den Verkauf der Kürbisse aus, so der 33-Jährige. «Gegen Ende Oktober steigt die Anzahl Kürbisse, die wir verkaufen. Das war auch die letzten beiden Jahre so», erinnert er sich. Wie viele Exemplare pro Jahr geerntet werden sollen, dafür hat Rüttimann kein bestimmtes Ziel. «Wir ernten jedes Jahr einfach so viele, wie es gibt. Bei einem solchen Sommer musste ich mir aber wegen zu weniger Exemplare keine Sorgen machen», so der Bauer. Generell habe sich die Ernte nicht gross von denen der letzten beiden Jahre unterschieden. Es seie beide Male ebenfalls ein guter Sommer gewesen.

Die Kürbisse können nun während der Herbstzeit im Hofladen auf dem Enikerhof in Cham gekauft werden. Nebst Kürbissen gibt es in Rüttimann’s Hofladen viele weitere Angebote. «Herbstzeit ist auch Mostzeit, die Apfelproduktionen laufen beispielsweise gerade auf Hochtouren», erwähnt Rüttimann. Das Lieblingsprodukt des Bauern sei aktuell allerdings der reine Quittensaft. Mit ihm lasse sich wunderbar Quittengelee herstellen, schwärmt er.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.