Politik
Ein junger Hünenberger mischt bei der nächsten Rentenreform an vorderster Front mit

Die Jungfreisinnigen Schweiz lancierten im November 2019 eine Renteninitiative – dann kam die Coronapandemie und das Sammeln der geforderten 100’000 Unterschriften harzte. Im Initiativkomitee sitzt mit Gian Brun ein Hünenberger. Er erzählt, wie es die Jungpolitiker doch noch schafften.

Marco Morosoli
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Die Bundeskanzlei führt genau Buch. Seit der Einführung des Initiativrechts auf Bundesebene im Jahre 1891 sind 484 solche Vorstösse auf eine Verfassungsänderung lanciert worden. Die Zahl der Initiativen, die an die Urne kamen, beträgt aktuell 222. Das Volk segnete 23 Initiativen ab. Doch diese ernüchternde Bilanz schreckt die Jungfreisinnigen nicht, die im November 2019 eine Renteninitiative lancierten.